AP100 - Projektmanagement

Das Vorhaben eMERGE II wird als Verbundprojekt unter Koordination der Daimler AG mit öffentlichen Fördermitteln durchgeführt. Die sich daraus ergebenden Pflichten für den Projektnehmer sind in der entsprechenden Förderrichtlinie NKBF 98 bzw. der Richtlinien nach Ausgabenbasis sowie in den bilateral ausgestellten Zuwendungsbescheiden festgelegt.

Demnach sind dem vom Fördermittelgeber eingesetzten Projektträger zu fest definierten Zeitpunkten Berichte über den Fortgang des Projektes vorzulegen. Diese Zwischenberichte dienen der Kontrolle der Ergebnisse in der Verwendung der Fördermittel.

Im vorliegenden Arbeitspaket 100 sind diejenigen Maßnahmen gebündelt, die zum Ziel haben, das sich konstituierende Projektkonsortium und damit das Projekt angemessen nach außen zu vertreten. Des Weiteren werden hier Reportingaufgaben abgedeckt, die das Zusammentragen und zur Verfügung stellen der notwendigen Berichte und Daten gewährleisten. Darüber hinaus muss die Kommunikation mit den Projektpartnern auf der einen sowie dem Projektträger bzw. Fördermittelgeber auf der anderen Seite zielgerichtet und fallbezogen abgewickelt werden.